Aktuelles aus dem Bereich Sicherheit, Kommunales, Soziales


Mittelfränkischer Integrationspreis 2020Regierung von Mittelfranken sucht Bewerber für den „Mittelfränkischen Integrationspreis 2021“

Die Regierung von Mittelfranken verleiht in diesem Jahr zum vierzehnten Mal drei Integrationspreise für besonders gelungene Integrationsprojekte im Regierungsbezirk. Das Preisgeld in Höhe von insgesamt 5.000 Euro wird aus den vom Bayerischen Landtag bewilligten Haushaltsmitteln durch das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration zur Verfügung gestellt. Mit dem Integrationspreis sollen Projekte oder Initiativen ausgezeichnet werden, die sich in den Bereichen Soziales, Familie, Bildung, Beruf und Arbeitsmarkt, Kultur, Sport, Gesundheit, Wertevermittlung oder Demographie in vorbildlicher Weise für eine gleichberechtigte interkulturelle Partizipation einsetzen... mehr


Ausländerrecht: Brexit - Informationen zum Aufenthaltsrecht

Zuständig sind die örtlichen Ausländerbehörden.


Regierung von Mittelfranken - StaatswappenCoronavirus; Hilfsprogramm für kulturelle Spielstätten

Der Ministerrat hat ein neues Hilfsprogramm für kulturelle Spielstätten beschlossen, die von der durch den COVID-19 Virus ausgelösten Pandemie wirtschaftlich geschädigt sind. Die Regierung von Mittelfranken ist auch zuständig für Anträge aus Ober-, Mittel- und Unterfranken sowie aus der Oberpfalz. Die Regierung von Mittelfranken ist auch zuständig für Anträge aus Ober-, Mittel- und Unterfranken sowie aus der Oberpfalz. Der Online-Antrag auf Soforthilfe, Informationen... mehr


Regierung von Mittelfranken - StaatswappenCoronavirus; Hilfsprogramm für soloselbstständige Künstlerinnen und Künstler sowie Angehörige kulturnaher Berufe

Der Ministerrat hat am 27.10.2020 ein neues Hilfsprogramm für soloselbstständige Künstlerinnen und Künstler sowie Angehörige kulturnaher Berufe beschlossen. Dieses soll den infolge der Corona-Pandemie entstandenen Umsatzrückgang durch Zahlung eines fiktiven Unternehmerlohns teilweise ausgleichen, der auf Grundlage des pandemiebedingten Umsatzrückgangs berechnet wird (bis zu 1.180 € monatlich für die Zeit von Oktober bis Dezember 2020). Am 11.02.2021 hat der Ministerrat die Verlängerung dieses Programms für den Zeitraum Januar bis Juni 2021 beschlossen. Seit 15.03.2021 ist eine entsprechende Antragstellung dafür online möglich. mehr