Regierungsvizepräsidentin


Regierungsvizepräsidentin Dr. Kerstin Engelhardt-Blum

Regierungsvizepräsidentin

Dr. Kerstin Engelhardt-Blum

 

Lebenslauf

Geboren am 17. Juli 1971 in Nürnberg, verheiratet, 3 Kinder.

Studium der Rechtswissenschaften in Erlangen, erste juristische Staatsprüfung 1995, Referendarzeit in Nürnberg und Ansbach, zweite juristische Staatsprüfung 1997, Verleihung des akad. Grades "Doktor der Rechte" (Dr. jur.) durch die Universität Augsburg für eine Arbeit mit dem Schwerpunkt im europäischen Umweltrecht (2002).

  • ab 26. Mai 1997 Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg - wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht der Juristischen Fakultät
  • 1998 Stadt Fürth - stellvertretende Amtsleiterin beim Rechtsamt
  • Februar 1999 Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen - Referentin im Sachgebiet "Fachübergreifendes Umweltrecht"
  • Oktober 2002 Landratsamt Roth - Leiterin der Abteilung "Öffentliche Sicherheit und Ordnung"
  • September 2010 Landratsamt Roth - Leiterin der Abteilung "Kommunale Angelegenheiten"
  • 1. Dezember 2013 Bayerisches Verwaltungsgericht Ansbach - Richterin kraft Auftrags
  • 11. Dezember 2014 Berufung in das Richterverhältnis auf Lebenszeit
  • 12. Mai 2014 Mitglied der Kammer für Baulandsachen beim Landgericht Ansbach
  • 1. Juni 2017 Bayerisches Verwaltungsgericht Ansbach - Vorsitzende Richterin
  • seit 1. März 2019 Regierungsvizepräsidentin bei der Regierung von Mittelfranken

 

Präsidium
Liste der bisherigen Regierungsvizepräsidenten