Zentrale Stelle für die Einwanderung von Fachkräften


Herzlich willkommen bei der Zentralen Stelle für die Einwanderung von Fachkräften. Schön, dass Sie bei uns sind!

Seit dem 01.03.2020 schafft das Fachkräfteeinwanderungsgesetz den Rahmen für eine gezielte und gesteigerte Zuwanderung von qualifizierten Fachkräften aus Nicht-EU-Ländern. Ziel ist, dass diejenigen Fachkräfte zu uns kommen können, die unsere Unternehmen vor dem Hintergrund des großen Personalbedarfs und leerer Bewerbermärkte dringend benötigen.

Wer wir sind:

Die Zentrale Stelle für die Einwanderung von Fachkräften (kurz: ZSEF) hat der Freistaat Bayern am 01. Dezember 2020 bei der Regierung von Mittelfranken mit Sitz in Nürnberg eingerichtet. Wir sind als Ausländerbehörde bayernweit zuständig für die Durchführung des beschleunigten Fachkräfteverfahrens nach § 81a Aufenthaltsgesetz (AufenthG).

Was wir tun:

Im Rahmen des beschleunigten Fachkräfteverfahrens sind wir Verfahrensmittler und zentraler Ansprechpartner für alle Verfahrensbeteiligten. Wir führen Erstberatungen für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber durch, leiten die für die Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen sowie für die Zustimmung der Bundesagentur für Arbeit erforderliche Verfahren ein. Liegen alle Voraussetzungen vor, erteilt die ZSEF gegenüber der Fachkraft die Vorabzustimmung zur Visumvergabe, leitet diese dem Arbeitgeber und der deutschen Auslandsvertretung zu.

Auch außerhalb des beschleunigten Fachkräfteverfahrens stehen wir Ihnen gerne für alle Fragen rund um die Fachkräfteeinwanderung und die damit verbundenen Prozesse zur Verfügung!

Übersichtlich und gut informiert mit dem ZSEF-Flyer (PDF-Dokument)

Unsere Kontaktdaten


Referenzen


Ich arbeite mit unzähligen Ausländerämtern und zentralen Fachstellen Deutschlandweit zusammen und musste leider oft feststellen, dass viele Anträge schleppend und die Kommunikation unbefriedigend bis frustrierend verliefen. Mit Ihnen dagegen war es ein Vergnügen: klare Aussagen, schnelle Bearbeitung, äußerst freundlich und zuvorkommend, wenn es um Fragen meinerseits ging. Ich danke Ihnen und freue mich auf meine nächsten Fälle, die ich bei Ihnen beantragen darf.

Katja Glavas, Management und Vermittlung



Das beschleunigte Fachkräfteverfahren ermöglicht uns eine bessere Planbarkeit des Starttermins der Fachkräfte. Dieser wird in der Regel deutlich früher sein; anders sieht es aus, wenn die Fachkraft das reguläre Antragsverfahren für den Erhalt des Visums durchführt. Zudem können wir durch das beschleunigte Fachkräfteverfahren unseren Neustarter:innen zur Seite stehen und sie in diesem komplexen administrativen Prozess unterstützen. Dabei bekommen wir von den Ansprechpartner:innen der ZSEF eine umfassende und transparente Beratung.

Elisabeth Limmer, roadsurfer GmbH


nach oben

Stand: 29.04.2022
Redaktionell verantwortlich: Regierung von Mittelfranken