Nachrückverfahren an mittelfränkischen Grund-, Haupt- und Mittelschulen sowie Verstärkung der Mobilen Reserve

Im Rahmen der Einstellung von Lehrkräften an Grund- und Mittelschulen soll ein nachträglich entstandener Ersatzbedarf durch das Nachrückverfahren ausgeglichen werden. Dabei können noch frei gewordene Stellen an Grund- und Mittelschulen mit zusätzlichen Lehrkräften besetzt werden (ausschließlich befristete Arbeitsverträge ohne Zusage auf spätere Verbeamtung und ohne Zusage auf Weiterbeschäftigung). Zu besetzende Stellen auf befristeten Arbeitsvertrag werden jeweils montags für drei Tage zur allgemeinen Bewerbung ausgeschrieben.

Folgendes bitten wir zu beachten:

  • Auf alle ausgeschriebenen Stellen können sich auch Realschul- und Gymnasiallehrkräfte bewerben. Lehrkräfte mit der passenden Lehramtsbefähigung (i. d. R. Grundschule bzw. Mittelschule) werden jedoch grundsätzlich vorrangig behandelt.
  • Es können nur Bewerberinnen und Bewerber berücksichtigt werden, die ihr Staatsexamen mit der Note 3,50 oder besser abgeschlossen haben.
  • Bewerber mit den Lehrämtern Grund- oder Mittelschule sowie Fachlehrkräfte, die ihr Staatsexamen nicht in Mittelfranken abgelegt haben, als auch Bewerber mit den Lehrämtern Gymnasium oder Realschule senden ihre Prüfungszeugnisse nach der Online-Bewerbung als PDF-Datei an die E-Mail-Adresse bzw. per Fax an die Nummer 0981/53-981758.
  • Wer bereits eine Einstellungszusage erhalten hat (z. B. auf eine bereits ausgeschriebene Stelle oder an einer Privatschule), kann am Bewerbungsverfahren nicht teilnehmen.
  • Bewerbungen sind parallel auch auf mehrere Stellen möglich.
  • Für das Nachrückverfahren gilt das Leistungsprinzip. Die Vergabe der Beschäftigungsmöglichkeiten erfolgt grundsätzlich nach der von der Bewerberin bzw. vom Bewerber erzielten Einstellungsnote.
  • Nach der Stellenentscheidung durch die Regierung von Mittelfranken wird den Bewerberinnen und Bewerbern das Ergebnis per E-Mail mitgeteilt. Dabei weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass eine mögliche Einstellung von der Prüfung der Einstellungsvoraussetzungen anhand der eingereichten Unterlagen sowie von sonstigen Erkenntnissen über die Bewerberin / den Bewerber abhängt.

Im Laufe des Schuljahres kann die Mobile Lehrerreserve durch die Einstellung von Aushilfslehrkräften verstärkt werden. Auch diese Stellen werden auf dieser Seite ausgeschrieben.
Ergänzend verweisen wir auf die Internetseite des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst  (www.km.bayern.de) mit differenzierten Informationen über Aushilfstätigkeiten an anderen Schularten bzw. über das Nachrückverfahren in anderen Regierungsbezirken.

Angebotene Stellen auf befristeten Arbeitsvertrag

Derzeit sind keine offenen Stellen verfügbar.