Meisterprüfungen in der Hauswirtschaft

Sechs Meisterinnen erhielten Meisterbriefe

05.11.2021-053

Nach fast drei Jahren Vorbereitungszeit haben sechs Absolventinnen die Meisterprüfung in der Hauswirtschaft erfolgreich bestanden. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde, die aufgrund der Bombenentschärfung in der Bischof-Meiser-Straße kurzfristig von der Regierung von Mittelfranken ins Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Ansbach verlegt werden konnte, überreichte Eva Reitzlein, Bereichsleiterin für Ernährung und Landwirtschaft der Regierung von Mittelfranken, gestern die Meisterbriefe. Der Landesverband hauswirtschaftlicher Berufe MdH Bayern e.V. in Nürnberg hatte die frischgebackenen Meisterinnen in einem berufsbegleitenden Lehrgang auf die Prüfung vorbereitet.

Daniela Giehl aus Burgebrach, Lkr. Bamberg, legte die beste Prüfung ab und erhielt zudem den Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung. Ihr folgen Ilka Wilson aus Langensendelbach, Lkr. Forchheim als zweitbeste und Heidede Schneider aus Fürth als drittbeste Absolventin.

„Hauswirtschaft wird immer wichtiger“, stellte Eva Reitzlein heraus und bezog sich dabei auf die hervorragenden Berufschancen und die vielseitigen Einsatzgebiete. In Einrichtungen für Senioren, in Kindertagesstätten und Ganztagesschulen, aber auch in Tagungshäusern und Betriebskantinen sorgen sie nicht nur für das leibliche Wohl, sondern auch für ein gepflegtes und attraktives Umfeld. Nachgefragt werden hauswirtschaftliche Dienstleistungen auch zunehmend bei jungen Familien. Aber auch ältere Menschen, die zu Hause wohnen, benötigen verstärkt Unterstützung durch hauswirtschaftliche Dienstleistungsbetriebe. Einige Absolventinnen wählen auch den Weg in die Selbständigkeit im Bereich der Gästebeherbergung oder Direktvermarktung.

Die Regierung von Mittelfranken als zuständige Stelle für die Meisterprüfung Hauswirtschaft, das Vorstandsteam des Bayerischen Landesausschusses für Hauswirtschaft, vertreten durch Elisabeth Forster, und die Vorsitzende des Meisterprüfungsausschusses, Monika Haspel, überbrachten den erfolgreichen Meisterinnen ihre Glückwünsche.

Anlage: Foto (Regierung von Mittelfranken)

V. l. n. r.: (Eva Reitzlein, Bereichsleiterin bei der Regierung von Mittelfranken, Daniela Giehl, Burgebrach, Landkreis Bamberg, Carolin Hui, Cadolzburg, Landkreis Fürth, Ilka Wilson, Langensendelbach, Landkreis Forchheim, Evi Lutz, Uehlfeld, Landkreis Neustadt a. d. Aisch - Bad Windsheim, Heidede Schneider, Fürth, Monika Haspel, Prüfungsausschussvorsitzende, Georgia Holeva, Nürnberg)­