Hochwasser
© Adobe Stock

Hochwasser in Bayern Ende Mai/Anfang Juni 2024 - Hilfen für Betroffene

Zur Unterstützung der durch das Hochwasser Ende Mai/Anfang Juni 2024 Geschädigten, hat das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat für ganz Bayern eine Soforthilfeaktion eingeleitet.
 

Soforthilfen für Privathaushalte und nicht gewerbliche Vermieter:

Die Anträge auf Soforthilfe für „Haushalt/Hausrat“ und „Ölschäden an Gebäuden“, können bei den jeweilig zuständigen Landratsämtern und kreisfreien Städten gestellt werden. Von dort erfolgt auch die Auszahlung der Soforthilfen.

Die Ansprechpartner, Öffnungszeiten, Auszahlungsmodalitäten sowie die Antragsformulare finden Sie auf der Internetseite der jeweils zuständigen Kreisverwaltungsbehörden.
 

Finanzhilfeaktion:

Für die Durchführung der Finanzhilfeaktion gilt die Härtefondsrichtlinie (HFR) vom 11. März 2020 (BayMBl. 2020 Nr. 142).

Weitere Informationen des Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat finden Sie hier: Staatliche finanzielle Hilfen (bayern.de)
 

Hochwasserhilfen Landwirtschaft

Landwirtschaftliche Betriebe erhalten, wie andere betroffene Haushalte, ebenfalls Mittel aus der Soforthilfe „Haushalt/Hausrat sowie der Soforthilfe „Ölschäden an Gebäuden“.
Darüber hinaus wurde für Schäden in der Landwirtschaft, einschließlich Gartenbau und Fischerei, ein eigenes Soforthilfeprogramm aufgelegt.

Folgende Eckpunkte gilt es zu beachten:

  • Flächen/Betriebe müssen voraussichtlich in einer noch abzugrenzenden Gebietskulisse liegen
  • Mindestschaden von 5000 € muss vorliegen
  • Ausgleich von 50% des Gesamtschadens, max. 50 000 €, möglich sofern der Schaden nicht versicherbar ist.
  • Ausgleich von 25% des Gesamtschadens, wenn der Schaden versicherbar ist.   
  • Schäden müssen zeitnah dokumentiert werden, z.B. mit der Fal-By-App.  

Die Behebung von Schäden im Privat und Körperschaftswald kann ebenfalls gefördert werden.

Informationen erhalten Betroffene an den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Für die Förderabwicklung in Mittelfranken ist das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Fürth-Uffenheim zuständig (www.aelf-fu.bayern.de)