Regierung von Mittelfranken sucht Bewerber für den „Mittelfränkischen Integrationspreis 2021“

Die Regierung von Mittelfranken verleiht in diesem Jahr zum vierzehnten Mal drei Integrationspreise für besonders gelungene Integrationsprojekte im Regierungsbezirk. Das Preisgeld in Höhe von insgesamt 5.000 Euro wird aus den vom Bayerischen Landtag bewilligten Haushaltsmitteln durch das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration zur Verfügung gestellt.

Integrationspreis 2020
Verleihung des mittelfränkischen Integrationspreises 2020: Regierungspräsident Dr. Thomas Bauer (links) mit Gudrun Brendel-Fischer, Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung (rechts), Foto: Regierung von Mittelfranken

Mit dem Integrationspreis sollen Projekte oder Initiativen ausgezeichnet werden, die sich in den Bereichen Soziales, Familie, Bildung, Beruf und Arbeitsmarkt, Kultur, Sport, Gesundheit, Wertevermittlung oder Demographie in vorbildlicher Weise für eine gleichberechtigte interkulturelle Partizipation einsetzen. Vorgeschlagen werden können nachhaltige und insbesondere ehrenamtliche Aktivitäten, welche die Integration unserer mittelfränkischen Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Migrationshintergrund unterstützen.

Teilnehmen können Einzelpersonen, Kommunen, Organisationen, Gruppen, Vereine, kirchliche Träger oder Schulen, die durch bürgerschaftliches Engagement die Teilhabechancen von Menschen mit Migrationshintergrund besonders fördern.

Der Bewerbungsvordruck kann auf folgender Internetseite unter der Rubrik "Formulare" herunterladen werden: Bewerbung für den Integrationspreis der Regierung von Mittelfranken.

Bewerbungen senden Sie bitte an:

Regierung von Mittelfranken
Sachgebiet 15
Marienstraße 21
90402 Nürnberg

Abgabeschluss ist der 28.05.2021. Telefonische Auskünfte zur Bewerbung nehmen
Herr Härlein (Tel: 0911 / 23 52 180) und Herr Stephan (Tel: 0911 / 23 52 188) entgegen.
Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine bei der Regierung von Mittelfranken gebildete Kommission.