Schienenbahnen; Technische Aufsichtsbehörde U- und Straßenbahnen und Landeseisenbahnaufsicht

Technische Aufsichtsbehörde U- und Straßenbahnen und Landeseisenbahnaufsicht ist die Aufsichtsbehörde für nicht bundeseigene Eisenbahnen in Nordbayern.

Beschreibung

Die Technische Aufsichtsbehörde ist als Bauordnungs- und Betriebsaufsichtsbehörde über die Straßenbahnen und U-Bahnen in Nordbayern für die Genehmigung von Bauvorhaben, die Zulassung von Fahrzeugen und die Aufsicht über den Betrieb zuständig.

Sie wirkt fachlich bei der Streckengenehmigung, Planfeststellung und Betriebserlaubnis durch Sachgebiet 23 mit.

Die Landeseisenbahnaufsicht ist die Aufsichtsbehörde für nicht bundeseigene Eisenbahnen in Nordbayern. Sie ist für genehmigungspflichtige Maßnahmen, die Zulassung von Schienenfahrzeugen, die Aufsicht über Instandhaltung und Betrieb sowie für den Vollzug der Eisenbahnbetriebsleiterverordnung zuständig.
Sie wirkt bei Genehmigungen im Rahmen von Planfeststellungs- und Plangenehmigungs-verfahren mit.

Das Sachgebiet ist auch für die Gewährung von Ausgleichsleistungen für Bahnübergänge nach dem Allgemeinen Eisenbahngesetz (AEG) zuständig.

Für Sie zuständig

  • Regierung von Mittelfranken - Sachgebiet 30.2 - Elektrotechnik, Maschinenwesen, Schienenbahnen

    Ansprechpartner
    Theil, Michael - Referent
    Schienenbahnen

    Telefon +49 (0)981 53-1489
    Fax +49 (0)981 53-1456
    E-Mail

    Götz, Hans-Jürgen - Sachgebietsleiter
    Telefon
    +49 (0)981 53-1360
    Fax +49 (0)981 53-1456
    E-Mail
     

    Hausanschrift
    Promenade 27
    91522 Ansbach
    Postanschrift
    Postfach 606
    91511 Ansbach
    Telefon +49 (0)981 53-0
    Fax +49 (0)981 53-1456

     

Stand: 13.01.2022
Redaktionell verantwortlich: Regierung von Mittelfranken