Landschaftspflege- und Naturparkrichtlinie (LNPR); Förderung

Maßnahmen der Landschaftspflege sowie des Naturschutzes und Maßnahmen der naturverträglichen Erholungsnutzung in Naturparken, können über die Landschaftspflege- und Naturparkrichtlinie gefördert werden.

Beschreibung

 

Pflege von Blockschutthalden (Foto: Theresa Volz)
Pflege von Blockschutthalden (Foto: Theresa Volz)

Durch die Förderung von Landschaftspflege- und Naturparkmaßnahmen sollen u. a.:

  • Naturhaushalt und Landschaftsbild nachhaltig gesichert, Lebensräume heimischer, insbesondere im Bestand gefährdeter Tier- und Pflanzenarten erhalten, verbessert und neu geschaffen,
  • der landesweite Biotopverbund (BayernNetzNatur) entwickelt, erhalten und gepflegt,
  • spezielle Artenschutzmaßnahmen für bedrohte und stark gefährdete Arten durchgeführt,
  • Beeinträchtigungen und Störungen in ökologisch sensiblen Gebieten verringert und vermieden,
  • die charakteristischen Natur- und Kulturlandschaften Bayerns bewahrt und entwickelt,
  • Verständnis und Akzeptanz von Landschaftspflegemaßnahmen durch geeignete Öffentlichkeitsarbeit gefördert,
  • sowie die natürliche Erholungseignung und naturverträgliche Erholungsnutzungen in Naturparken erhalten und verbessert werden.

Maßnahmen
Förderfähige Maßnahmen der Landschaftspflege- und Naturparkförderung sind Biotoppflegemaßnahmen wie das Entbuschen von ehemaligen Schafhutungen zur Wiederherstellung der Beweidung, die Anpflanzung von Hecken, Feldgehölzen und Streuobstbeständen, Maßnahmen der Besucherlenkung oder die Anlage von Lehrpfaden und Informationseinrichtungen in Naturparken.

Fördersatz
Zuwendungen werden i.d.R. bis zu einem Fördersatz von 70 % gewährt. Die Bagatellgrenze liegt bei 2.500,00 Euro.

Zuwendungsempfänger

  • Kommunale Körperschaften und deren Zusammenschlüsse
  • Träger der Naturparke
  • Landschaftspflegeverbände sowie Vereine oder Organisationen, die sich satzungsgemäß dem Naturschutz und der Landschaftspflege widmen sowie
  • Eigentümer oder Besitzer der für Maßnahmen vorgesehenen Grundstücke

Für Sie zuständig

  • Regierung von Mittelfranken - Sachgebiet 55.1 - Rechtsfragen Umwelt

    Ansprechpartner
    LNPR/rechtlich

    Telefon +49 (0)981 53-1732, -1645 und -1307
    Fax +49 (0)981 53-1456
    E-Mail

    Ansprechpartner
    LNPR/fachlich

    Telefon +49 (0)981 53-1786
    Fax +49 (0)981 53-981786
    E-Mail


    Hausanschrift
    Bischof-Meiser-Str. 2/4
    91522 Ansbach

    Postanschrift
    Postfach 606
    91511 Ansbach

    Telefon +49 (0)981 53-0
    Fax +49 (0)981 53-1456

Verfahrensablauf

Anträge können über die Untere Naturschutzbehörde des zuständigen Landratsamtes oder der kreisfreien Stadt an die Regierung von Mittelfranken, als Bewilligungsbehörde gestellt werden.

Anträge für das Naturparkprogramm können beim jeweiligen Naturparkverein gestellt werden.
Bereits begonnene Maßnahmen können nicht mehr gefördert werden.

Stand: 02.03.2022
Redaktionell verantwortlich: Regierung von Mittelfranken