Mit den nachfolgenden Links gelangen Sie direkt zu den Menüpunkten Suche, Hauptnavigation oder zum Inhaltsbereich der jeweiligen Seite.

Die Suche erreichen Sie auch durch das Tastaturkürzel alt+i, die Hauptnavigation mit den Tasten alt+h, den Inhaltsbereich mit den Tasten alt+t sowie den Seitenanfang mit den Tasten alt+a.

Der Klick auf das Bayerische Staatswappen öffnet ein neues Browserfenster und Sie gelangen zum Auftritt der Bayerischen Staatskanzlei.
Grafik mit Quadraten
|
Startseite
|
Inhaltsverzeichnis
|
Impressum
|
Suche
|
Aufgaben
|
Bürgerservice
|
Wir über uns
|
Mittelfranken
|
Presse
|
Suche
|
Willkommen bei der Regierung von Mittelfranken - Bereich Umwelt, Gesundheit, Verbraucherschutz

Zurück zum Seitenanfang

Naturschutzgebiet 46 -Schambachried, Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen


Naturschutzgebiet  in Mittelfranken

Zurück zur Übersichtskarte

Größe: 7,1 ha

Lage: 1,5 km nordöstlich von Treuchtlingen und 0,5 km westlich von Schambach in der breiten Talaue des Schambachs

Das Schambachried in der breiten Aue des Schambaches bei Treuchtlingen ist mit nur 7 ha Fläche eines der kleinsten, aber auch ältesten Naturschutzgebiete Mittelfrankens. Es beherbergt ein sehr seltenes Kalkflachmoor, das noch bis in die 50er Jahre als Streuwiese genutzt wurde. Das Ried wird an drei Seiten vom Riedbach umflossen. Seine Ufer begleiten dichte Schilfbestände, die sich im Gebiet flächig ausgedehnt haben. Im Zentrum des Gebietes wachsen Pfeifengraswiesen, durchsetzt mit Kalkflachmooren. Sie werden über mehrere kleine Quellen mit kalkhaltigem, nährstoffarmen Wasser versorgt. Hier wachsen seltene Kleinseggen, Orchideen und zahlreiche weitere Pflanzen, die auf nährstoffarme, nasse Standorte angewiesen sind. Besondere Beachtung verdienen die sehr seltenen eiszeitlichen Reliktarten im Umkreis der Quellgräben. Einzelne Arten der Flora und Fauna des Tertiär konnten hier bis heute überleben. Das Naturschutzgebiet und angrenzende Feuchtflächen sind Lebensraum des Bibers, der sichtbar auf die Entwicklung des Riedes Einfluss nimmt.

Jahreszeitlich besonders schöner Aspekt: Orchideen- und Wollgrasblüte im Sommer.

Infos: FFH-Faltblatt „Schambachtal und Schambachried“

Erreichbarkeit ÖPNV: Mit der Regionalbahn nach Treuchtlingen, von dort mit der Buslinie 880.2 nach Schambach, anschließend 10 min Fußweg. Am Wochenende kein Busverkehr. Fußweg vom Bahnhof Treuchtlingen etwa 40 Min.

Links zu den Naturschutzgebieten in Mittelfranken

Zuletzt geändert am 24.11.2011.

Fränkischer Wappenschild, durch einen Klick gelangen Sie zurück zum Seitenanfang | Seitenanfang | Suche | Impressum und Datenschutzerklärung | Kontakt | © 2011 Regierung von Mittelfranken, Promenade 27, 91522 Ansbach