Mit den nachfolgenden Links gelangen Sie direkt zu den Menüpunkten Suche, Hauptnavigation oder zum Inhaltsbereich der jeweiligen Seite.

Die Suche erreichen Sie auch durch das Tastaturkürzel alt+i, die Hauptnavigation mit den Tasten alt+h, den Inhaltsbereich mit den Tasten alt+t sowie den Seitenanfang mit den Tasten alt+a.

Der Klick auf das Bayerische Staatswappen öffnet ein neues Browserfenster und Sie gelangen zum Auftritt der Bayerischen Staatskanzlei.
Grafik mit Quadraten
|
Startseite
|
Inhaltsverzeichnis
|
Impressum
|
Suche
|
Aufgaben
|
Bürgerservice
|
Wir über uns
|
Mittelfranken
|
Presse
|
Suche
|
Willkommen bei der Regierung von Mittelfranken - Bereich Umwelt, Gesundheit, Verbraucherschutz

Zurück zum Seitenanfang

Naturschutzgebiet 11 -Rinntal bei Alfeld, Landkreis Nürnberger Land


Naturschutzgebiet  in Mittelfranken

Zurück zur Übersichtskarte

Größe: 33,82 ha

Lage: Nördlich Alfeld

Das Rinntal nördlich von Alfeld ist ein typisches Juratrockental der Albhochfläche. Es erstreckt sich als offener Talraum über 33 ha in Ost-West-Richtung. Die Hänge wurden traditionell als Hutanger genutzt. Seit einigen Jahren wird der Anger wieder mit Schafen beweidet, nachdem er viele Jahre sich selbst überlassen war. So prägen heute wieder Wacholderheiden und Kalkmagerrasen mit vereinzelt dazwischen aufragenden Dolomitfelsen das Landschaftsbild des von Kiefern gerahmten Tals. Den Talgrund nehmen regelmäßig bewirtschaftete Wiesen ein, durch die sich die bei Starkregen wasserführende Bachrinne schlängelt. Die weniger steilen Talhänge werden durch frühere Ackerterrassen gegliedert, die zugehörigen Ranken sind reich an Kalkscherben und mit lückigen Feldhecken bewachsen. Das Rinntal ist Bestandteil der flachgründigen und kleinteiligen, historisch bedeutsamen Kulturlandschaft um Alfeld und ein wertvoller Lebensraum für zahlreiche Tagfalter. Ein Rundwanderweg führt entlang eines ausgewiesenen  Naturerlebnispfades mit informativen Tafeln.

Jahreszeitlich besonders schöner Aspekt: Frühsommer mit der Blüte der Kalkmagerrasen.

Infos: : Gebietsbroschüre „Naturerlebnis Rinntal“, FFH-Faltblatt „Bachtäler der Hersbrucker Alb“, Infotafeln.

Erreichbarkeit ÖPNV: Täglich mit der Regionalbahn R3 von Nürnberg bis zum Bahnhof Hersbruck (rechts der Pegnitz), weiter mit der Buslinie 321 nach Alfeld-Ortsmitte, 10 Min. Fußweg.

Links zu den Naturschutzgebieten in Mittelfranken

Zuletzt geändert am 21.11.2011.

Fränkischer Wappenschild, durch einen Klick gelangen Sie zurück zum Seitenanfang | Seitenanfang | Suche | Impressum und Datenschutzerklärung | Kontakt | © Regierung von Mittelfranken, Promenade 27, 91522 Ansbach