Mit den nachfolgenden Links gelangen Sie direkt zu den Menüpunkten Suche, Hauptnavigation oder zum Inhaltsbereich der jeweiligen Seite.

Die Suche erreichen Sie auch durch das Tastaturkürzel alt+i, die Hauptnavigation mit den Tasten alt+h, den Inhaltsbereich mit den Tasten alt+t sowie den Seitenanfang mit den Tasten alt+a.

Der Klick auf das Bayerische Staatswappen öffnet ein neues Browserfenster und Sie gelangen zum Auftritt der Bayerischen Staatskanzlei.
Grafik mit Quadraten
|
Startseite
|
Inhaltsverzeichnis
|
Impressum
|
Suche
|
Aufgaben
|
Bürgerservice
|
Wir über uns
|
Mittelfranken
|
Presse
|
Suche
|
Willkommen bei der Regierung von Mittelfranken - Schulen

Zurück zum Seitenanfang

Ansprechpartnerin:

Frau
Ursula Klupper
-Erreichbarkeit
-E-Mail
Tel:
0981/531576
Fax:
0981/535576
Zimmer 222

Ansprechpartner:

Herr
Peter Leis
-Erreichbarkeit
-E-Mail
Tel:
0981/531725
Fax:
0981/535725
Zimmer 223

Private Schulen - Private Unterrichtseinrichtungen

Ersatzschulen sind private Schulen, die öffentlichen Schulen entsprechen; Ergänzungsschulen sind private Schulen, die nicht Ersatzschulen sind.

Private Lehrgänge und Privatunterricht sind keine Schulen. Eine Übersicht der Träger der privaten Grund- und Haupt-/Mittelschulen im Regierungsbezirk Mittelfranken finden Sie hier (PDF-Dokument).

Beschreibung

Öffentliche Schulen sind staatliche oder kommunale Schulen.
Private Schulen werden in freier Trägerschaft betrieben. Sie dienen der Aufgabe, das öffentliche Schulwesen zu vervollständigen und zu bereichern.

Voraussetzungen

Ersatzschulen dürfen ihre Arbeit nur mit staatlicher Genehmigung aufnehmen. Genehmigte Ersatzschulen können nach einigen Schuljahren erfolgreichen Schulbetriebs staatlich anerkannt werden und den Charakter einer öffentlichen Schule erhalten.
Ergänzungsschulen müssen angezeigt werden.
Lehrgänge und Privatunterricht dürfen keine Bezeichnungen führen, die mit den Bezeichnungen öffentlicher oder privater Schulen verwechselt werden können.

Erforderliche Unterlagen

Bei insbesondere privaten Grund- und Haupt-/Mittelschulen und Förderschulen:

Lehrgänge und Privatunterricht müssen für einen Unterrichtsbetrieb geeignet sein.

Der Antrag ist mit allen erforderlichen Unterlagen (siehe ergänzend hierzu auch beiliegendes  Merkblatt) spätestens bis jeweils 31.03. bei der Regierung einzureichen.Eine frühere Vorlage wird dringend empfohlen.

Ansprechpartner

Für private Grund- und Haupt-/Mittelschulen und Förderschulen: Frau Ursula Klupper
Für private berufliche Schulen: Herr Peter Leis

Rechtsgrundlagen

Art. 3 Abs. 2, Art. 90 ff Bayerisches Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG)

Andere Themen aus diesem Bereich

Zuletzt geändert am 14.12.2010.

Fränkischer Wappenschild, durch einen Klick gelangen Sie zurück zum Seitenanfang | Seitenanfang | Suche | Impressum und Datenschutzerklärung | Kontakt | © 2011 Regierung von Mittelfranken, Promenade 27, 91522 Ansbach