Mit den nachfolgenden Links gelangen Sie direkt zu den Menüpunkten Suche, Hauptnavigation oder zum Inhaltsbereich der jeweiligen Seite.

Die Suche erreichen Sie auch durch das Tastaturkürzel alt+i, die Hauptnavigation mit den Tasten alt+h, den Inhaltsbereich mit den Tasten alt+t sowie den Seitenanfang mit den Tasten alt+a.

Der Klick auf das Bayerische Staatswappen öffnet ein neues Browserfenster und Sie gelangen zum Auftritt der Bayerischen Staatskanzlei.
Grafik mit Quadraten
|
Startseite
|
Inhaltsverzeichnis
|
Impressum
|
Suche
|
Aufgaben
|
Bürgerservice
|
Wir über uns
|
Mittelfranken
|
Presse
|
Suche
|
Willkommen bei der Regierung von Mittelfranken - Schulen

Zurück zum Seitenanfang


Ansprechpartnerin:

Frau
Edeltraud Habermann
Regierungsschuldirektorin
-Erreichbarkeit
-E-Mail
Tel:
0981/531287
Fax:
0981/53981287
Zimmer 316

Grund- und Mittelschulen - Organisation/Personal - Sachgebiet 40.2


Einstellung Freier Bewerber in den Grund- und Mittelschuldienst

Freie Bewerber sind Bewerberinnen/Bewerber, die ihre Lehramtsbefähigung in einem anderen deutschen Bundesland oder einem anderen Staat der Europäischen Union erworben haben sowie Bewerberinnen/Bewerber, die ein bayerisches Lehramtsstudium abgeschlossen haben und sich nicht auf einer Warteliste in Bayern befinden.

Anerkennung der Lehramtsbefähigung

Für die Anerkennung der Lehramtsbefähigungen von Bewerberinnen/Bewerbern, die ihre Staatsexamen nicht in Bayern abgelegt haben, war bislang das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst zuständig. Ab 2016 muss die Anerkennung der Lehrbefähigung bei der Zeugnisanerkennungsstelle für den Freistaat Bayern (Briefanschrift: Postfach 402040, 80720 München) beantragt werden. Nähere Informationen zum Anerkennungsverfahren der unterschiedlichen Lehrämter finden Sie auf der Homepage des Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst http://www.km.bayern.de/lehrer/zeugnisanerkennung/lehramtsqualifikationen.html.

Bewerbung bei der Regierung von Mittelfranken

Lehrkräfte, die ihre Staatsexamen in Bayern abgelegt haben und sich nicht auf einer Warteliste befinden sowie außerbayerische Bewerberinnen/Bewerber, die über eine Anerkennung der Lehramtsbefähigung verfügen, können sich bei der Regierung von Mittelfranken um eine Einstellung bewerben.

Der Antrag ist ausschließlich mit dem neu überarbeiteten Vordruck zu stellen:

"Antrag auf Einstellung in den bayerischen Grund- und Mittelschuldienst (Freie Bewerbung)" (Word-Dokument)

Dieser Antrag ist zusammen mit folgenden Unterlagen bis spätestens 20. Mai des jeweiligen Jahres (Posteingang) an die Regierung von Mittelfranken zu richten:

Eine Entscheidung über die Weitergabe Ihrer Bewerbung an das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst ist erst nach Eingang der vorgenannten Unterlagen möglich.

Freie Bewerberinnen/Bewerber werden grundsätzlich auch in das Verfahren zur bedarfsgerechten Lehrereinstellung in ganz Bayern einbezogen. Daher ist nicht sicher gestellt, dass eine positiv verlaufende freie Bewerbung eine Einstellung in Mittelfranken garantiert.
Lehrkräfte, die in einem früheren Einstellungsverfahren ein Einstellungsangebot erhielten und in die bedarfsgerechte Lehrereinstellung einbezogen wurden, das Einstellungsangebot aber nicht angenommen haben, werden im Falle einer erneuten Bewerbung dem Regierungsbezirk zugeordnet, in dem sie den Dienst nicht angetreten haben (auch wenn sie sich in einen anderen Regierungsbezirk bewerben). Sollten diese Lehrkräfte ihre Bewerbung auf einen anderen Regierungsbezirk beschränken, können sie am Einstellungsverfahren nicht teilnehmen.

Themen des Sachgebiets

Zuletzt geändert am 01.07.2016.

Fränkischer Wappenschild, durch einen Klick gelangen Sie zurück zum Seitenanfang | Seitenanfang | Suche | Impressum und Datenschutzerklärung | Kontakt | © Regierung von Mittelfranken, Promenade 27, 91522 Ansbach