Mit den nachfolgenden Links gelangen Sie direkt zu den Menüpunkten Suche, Hauptnavigation oder zum Inhaltsbereich der jeweiligen Seite.

Die Suche erreichen Sie auch durch das Tastaturkürzel alt+i, die Hauptnavigation mit den Tasten alt+h, den Inhaltsbereich mit den Tasten alt+t sowie den Seitenanfang mit den Tasten alt+a.

Der Klick auf das Bayerische Staatswappen öffnet ein neues Browserfenster und Sie gelangen zum Auftritt der Bayerischen Staatskanzlei.
Grafik mit Quadraten
|
Startseite
|
Inhaltsverzeichnis
|
Impressum
|
Suche
|
Aufgaben
|
Bürgerservice
|
Wir über uns
|
Mittelfranken
|
Presse
|
Suche
|
Willkommen bei der Regierung von Mittelfranken - Bereich Wirtschaft, Landesentwicklung und Verkehr

Zurück zum Seitenanfang

Ansprechpartner:

Herr
Reiner Lux
Lärmschutzbeauftragter
-Erreichbarkeit
-E-Mail
Tel:
0911 52700 39
Fax:
0911 52700 9939

Lärmschutztelefon:
0911 5298062
E-Mail-Adresse für Fluglärm-
angelegenheiten:
fluglaerm@reg-mfr.bayern.de

Lärmschutz

Bei den Luftämtern ist die Position eines Lärmschutzbeauftragten eingerichtet, um sich der Lärmprobleme der Bürger anzunehmen.

Weitere Themen aus dem Bereich Luftamt Nordbayern

Beschreibung des Themas

Durch Landtagsbeschluss wurde 1974 bei den Luftämtern Nord- und Südbayern die Funktion eines Lärmschutzbeauftragten (LSB) geschaffen. Er nimmt in neutraler Funktion eine Mittlerrolle zwischen den Bürgern und allen Beteiligten am Luftverkehr (Flughafen, Fluggesellschaften, Deutsche Flugsicherung [DFS], Behörden) wahr. Die Zuständigkeit erstreckt sich auf alle Lärmereignisse durch zivilen Luftverkehr mit der Zielsetzung möglicher Abhilfemaßnahmen. Der LSB am Luftamt Nordbayern ist für die Regierungsbezirke Oberpfalz, Ober-, Mittel- und Unterfranken verantwortlich und über ein Bürgertelefon (mit Mailbox) sowie Email erreichbar. Ausgewählte Schwerpunkte der Arbeit sind: Annahme, Untersuchung, Beantwortung und Auswertung von Fluglärmbeschwerden, Überwachung der Einhaltung von Maßnahmen zur Lärmminderung (wie z.B. lärmmindernde An- und Abflugverfahren oder Nachtflugbeschränkungen) sowie fachliche Beratung und Aufklärung in Lärmschutzfragen. Um möglichst wirkungsvoll auf Lärmereignisse reagieren zu können benötigt der Lärmschutzbeauftragte möglichst exakte Angaben über das Lärmereignis (Datum, Uhrzeit, Ort, Beschreibung des Luftfahrzeuges wenn möglich mit Kennzeichen, Angaben über den Flugverlauf).

Kosten

Für die Dienstleistungen des Lärmschutzbeauftragten werden keine Kosten erhoben.

Informationen des Lärmschutzbeauftragten (PDF-Dokumente)

Externe Informationen zu fluglärmrelevanten Themen

Protokolle der Fluglärmkommission Nürnberg

Flughafen Nürnberg

Flughafen Frankfurt

 

Zuletzt geändert am 15.01.2016.

Fränkischer Wappenschild, durch einen Klick gelangen Sie zurück zum Seitenanfang | Seitenanfang | Suche | Impressum und Datenschutzerklärung | Kontakt | © Regierung von Mittelfranken, Promenade 27, 91522 Ansbach