Mit den nachfolgenden Links gelangen Sie direkt zu den Menüpunkten Suche, Hauptnavigation oder zum Inhaltsbereich der jeweiligen Seite.

Die Suche erreichen Sie auch durch das Tastaturkürzel alt+i, die Hauptnavigation mit den Tasten alt+h, den Inhaltsbereich mit den Tasten alt+t sowie den Seitenanfang mit den Tasten alt+a.

Der Klick auf das Bayerische Staatswappen öffnet ein neues Browserfenster und Sie gelangen zum Auftritt der Bayerischen Staatskanzlei.
Grafik mit Quadraten
|
Startseite
|
Inhaltsverzeichnis
|
Impressum
|
Suche
|
Aufgaben
|
Bürgerservice
|
Wir über uns
|
Mittelfranken
|
Presse
|
Suche
|
Willkommen bei der Regierung von Mittelfranken - Pressestelle

Zurück zum Seitenanfang

Ansprechpartnerin:

Frau
Karin Christ
Pressebeauftragte
- Erreichbarkeit
- E-Mail
Tel:
0981/531233

Empfang für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. am 17.Mai 2018
Presseeinladung

(Pressemitteilung vom 09.05.2018)

 

Regierungspräsident Dr. Thomas Bauer gibt am

Donnerstag, 17. Mai 2018, 17:00 Uhr,
Hardenberg-Saal (Raum 240, 2. Stock),
Regierung von Mittelfranken (Schloss), 91522 Ansbach, Promenade 27,

einen Empfang für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. .

Eingeladen sind Bürgerinnen und Bürger, die den Volksbund bei seiner Tätigkeit unterstützen, für den Volksbund ehrenamtlich tätige Landräte, Oberbürgermeister, Bürgermeister, Vertreter der Bundeswehr, des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e. V., der mittelfränkischen Soldatenkameradschaften und der Bayer. Bereitschaftspolizei. Regierungspräsident Dr. Bauer möchte bei dieser Gelegenheit als Bezirksvorsitzender für Mittelfranken im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. seinen Dank für die Unterstützung bei den Sammlungen des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Mittelfranken aussprechen.

Die Regierung von Mittelfranken fördert die Pflege der Kriegsgräber. Sie hat im Jahr 2017 zahlreichen Städten und Gemeinden und der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen dafür insgesamt 305.654 € zugewiesen. Die Leistungen sind nach dem Gräbergesetz für die Instandhaltung und Pflege der Gräber der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft bestimmt. Nach dem Gräbergesetz müssen diese Gräber dauernd bestehen bleiben und sollen eine würdige Ruhestätte darstellen.

In Mittelfranken bestehen über 13.000 Einzelgräber und Sammelgrabflächen mit über 1.500 Quadratmetern in insgesamt 63 Friedhöfen. Größere derartige Friedhofsanlagen befinden sich in den Städten Rothenburg o. d. Tauber, Treuchtlingen, Ansbach, Erlangen, Fürth und Nürnberg.

Die Damen und Herren Berichterstatter sind zu dem Empfang herzlich eingeladen!






Zurück zu den anderen Themen aus dem Bereich Öffentlichkeitsarbeit

Zuletzt geändert am 09.05.2018.

Fränkischer Wappenschild, durch einen Klick gelangen Sie zurück zum Seitenanfang | Seitenanfang | Suche | Impressum und Datenschutzerklärung | Kontakt | © Regierung von Mittelfranken, Promenade 27, 91522 Ansbach