Mit den nachfolgenden Links gelangen Sie direkt zu den Menüpunkten Suche, Hauptnavigation oder zum Inhaltsbereich der jeweiligen Seite.

Die Suche erreichen Sie auch durch das Tastaturkürzel alt+i, die Hauptnavigation mit den Tasten alt+h, den Inhaltsbereich mit den Tasten alt+t sowie den Seitenanfang mit den Tasten alt+a.

Der Klick auf das Bayerische Staatswappen öffnet ein neues Browserfenster und Sie gelangen zum Auftritt der Bayerischen Staatskanzlei.
Grafik mit Quadraten
|
Startseite
|
Inhaltsverzeichnis
|
Impressum
|
Suche
|
Aufgaben
|
Bürgerservice
|
Wir über uns
|
Mittelfranken
|
Presse
|
Suche
|
Willkommen bei der Regierung von Mittelfranken - Pressestelle

Zurück zum Seitenanfang

Ansprechpartnerin:

Frau
Karin Christ
Pressebeauftragte
- Erreichbarkeit
- E-Mail
Tel:
0981/531233

Terminänderung:
Mittelfränkische Luftbeobachter trainieren Waldbrandfrüherkennung – Presseeinladung für Freitag, 27.04.2018, am Flugplatz Rothenburg ob der Tauber

(Pressemitteilung vom 18.04.2018)

Die alljährliche Standortausbildung der mittelfränkischen Luftbeobachter findet nun am Freitag, den 27.04.2018 auf dem Flugplatz Rothenburg ob der Tauber statt.

Neben der Vertiefung des Umgangs mit den Digitalfunkgeräten dient die Fortbildung auch der Verbesserung verschiedener Fähigkeiten der Teilnehmer, wie dem Festlegen von Flugrouten und dem Auffinden vorgegebener Ziele, dem Lotsen von Feuerwehrfahrzeugen und nicht zuletzt dem Sammeln von Einsatz-, Funk- und Flugerfahrung. Mit der Schulung soll die Einsatzqualifikation der Luftbeobachter für die Waldbrandfrüherkennung auf hohem Niveau gehalten werden.
Schwerpunkt der Übung, an der alle Stützpunkte der Flugbereitschaft Mittelfranken mit ihren Flugzeugen beteiligt sein werden, soll insbesondere die Arbeit mit dem vorhandenen Kartenmaterial sowie die Orientierung und Standortbestimmung aus der Luft sein.

Nach der Begrüßung der Teilnehmer werden in einem Kurzvortrag durch den Leiter des Stützpunktes Schwabach-Büchenbach, Jochen Heider, und der Integrierten Leitstelle Ansbach, Markus Seegert, die unterschiedlichen Koordinatensysteme verglichen und Umrechnungsmöglichkeiten vorgestellt.

Im Vordergrund der praktischen Übung ab ca. 10:30 Uhr steht das Zusammenwirken von Luftbeobachtern mit der Integrierten Leitstelle (simuliert von der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung des Landkreises Ansbach) und den am Boden stationierten Kräften im Digitalfunkbetrieb. Hierzu sollen nachmittags auch Fahrzeuge der Feuerwehren eingesetzt werden.

Voraussichtlicher Tagesablauf (wetterabhängig):
09:00 Uhr:  Begrüßung und anschließender Kurzvortrag
10:30 Uhr:  Praxisausbildung, Navigationsflüge mit Funkbetrieb
12:00 Uhr:  Mittagessen
13:00 Uhr:  Praxisausbildung; Flugbetrieb Einsatzübung und Lotsen von Feuerwehrfahrzeugen
15:00 Uhr:  Übungsende und anschließende Abschlussbesprechung

Die Regierung von Mittelfranken ordnet im Rahmen des vorbeugenden Katastrophenschutzes die Luftbeobachtungseinsätze bei erhöhter Waldbrandgefahr über den mittelfränkischen Wäldern an. Mit der Durchführung der diesjährigen Standortausbildung wurde das Landratsamt Ansbach beauftragt. Verantwortlich für den Flugbetrieb und die fliegerischen Aufgaben ist von der Luftrettungsstaffel Bayern e.V. der Flugbereitschaftsleiter Mittelfranken, Fritz Frenzel, sowie der Stützpunktleiter Rothenburg ob der Tauber, Holger Donner.

Die Damen und Herren Berichterstatter sind zu der Veranstaltung am 27.04.2018 ab 09:00 Uhr auf dem Flugplatz Rothenburg ob der Tauber, Am Bauerngraben, 91541 Rothenburg ob der Tauber herzlich eingeladen.




Zurück zu den anderen Themen aus dem Bereich Öffentlichkeitsarbeit

Zuletzt geändert am 18.04.2018.

Fränkischer Wappenschild, durch einen Klick gelangen Sie zurück zum Seitenanfang | Seitenanfang | Suche | Impressum und Datenschutzerklärung | Kontakt | © Regierung von Mittelfranken, Promenade 27, 91522 Ansbach